Die Balance zwischen Innen und Außen

Es gibt zwei wichtige Bereiche, in denen du dich weiter entwickeln oder verändern kannst: Innen drin, in dir selbst. Und nach außen, in dem was du darstellst und weitergibst.

Beides ist wichtig, und wie so oft im Leben ist die Kunst auch hier, die richtige Balance zu halten.

Dich immer nur nach außen zu verändern, Neues anzupacken, Neues zu lernen, Neue Menschen kennenzulernen, deine eigenen Umstände zu verändern… das ist bequem und einfach. Zu bequem, und zu einfach. Denn du vermeidest es damit, auch an dir selbst zu arbeiten: an den Dingen, die für dich schwierig sind, die mühsam sind, vielleicht sogar weh tun.

Und dich immer nur nach innen zu verändern, dich persönlich weiter zu entwickeln, an deinen Schwächen oder Schwierigkeiten zu arbeiten… das ist bequem und einfach. Zu bequem, und zu einfach. Denn du vermeidest es damit, etwas von dir nach außen zu tragen: Deine Erkenntnisse weiter zu geben, dich mit anderen auseinander zu setzen, dich angreifbar zu machen.

Die optimale Balance zwischen den Herausforderungen in dir und den Herausforderungen in deiner Umwelt zu finden ist schwierig.

Aber du solltest eins bedenken: Wenn du es wenigstens versuchst, bist du schon weiter als alle anderen, die weder an sich selbst arbeiten noch etwas Substantielles weitergeben.

So oder so kannst du also nur gewinnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.