Was ist der „Weg der Offenen Türen?“

Immer wieder bietet uns das Leben besondere Gelegenheiten, um auf unserem ganz eigenen Lebensweg voranzukommen. Den Weg der Offenen Türen zu gehen bedeutet, diese Gelegenheiten aktiv wahrzunehmen.

Allerdings gibt es in der heutigen Zeit eine Fülle an Möglichkeiten. Täglich haben wir Dutzende von Gelegenheiten, irgendetwas zu tun. Schließlich könnten wir in jedem Moment einfach alles hinwerfen und uns entscheiden, in Irland Schafe zu züchten. Oder uns für irgendeinen der vielen anderen Jobs bewerben, die jeden Tag angeboten werden. Oder…

Eine „Offene Tür“ hingegen ist nicht einfach nur irgendeine Gelegenheit, etwas Neues oder Anderes zu tun.

Eine Gelegenheit wird dann für uns zu einer Offenen Tür, wenn es uns geradezu dazu drängt, durch sie hindurch zu gehen. Wenn wir auf einmal wissen, dass dies die richtige Richtung für uns ist, obwohl (oder gerade weil) diese Tür sich in einer ganz unerwarteten Richtung auftut. Wenn wir ein Kribbeln im Bauch spüren bei dem Gedanken, diese Gelegenheit wahrzunehmen. Wenn dieses Kribbeln eine Mischung ist aus Aufregung, Vorfreude und auch ein wenig Angst oder Unsicherheit vor dem, was vielleicht auf uns zu kommt.

Offene Türen sind die Möglichkeiten in unserem Leben, die alles verändern können, wenn wir den Schritt durch sie hindurch wagen.

Unser Leben ist wie eine Abfolge von Räumen – von Lebenssituationen oder Phasen, in denen wir uns im jeweiligen Moment befinden. Jede dieser Lebenssituationen entspricht einem Raum. Und aus jedem Raum führen viele Türen in sehr unterschiedliche Richtungen. Mit jeder Veränderung in unserem Leben treten wir durch eine dieser Türen in einen neuen Raum ein.

Manchmal befinden wir uns gerade in einem Raum, einer Lebensituation, und sehen auf einmal eine Offene Tür vor uns. Und wir wissen genau, dass das ist nicht einfach eine der vielen anderen (geöffneten, verschlossenen oder halb geöffneten) Türen ist, durch die wir hindurchgehen könnten

Eine Offene Tür zieht uns fast magisch an… lädt uns dazu ein, durch sie hindurch zu treten in eine neue Lebensphase… scheint in einen Raum voller Farben und Sonnenlicht führen und sticht damit aus allen anderen Türen heraus… Kurz: Tief in uns drin wissen wir einfach, dass wir durch diese Tür treten sollen.

Solche Offenen Türen begegnen uns nicht täglich, aber doch immer wieder im Leben. Und oft ist es leider so, dass wir diese Tür, diese Möglichkeit, zwar sehen, aber aus verschiedenen Gründen nicht durch sie hindurch in den nächsten Raum gehen: Vielleicht fürchten wir uns vor der Veränderung. Wir trauen uns die neuen Aufgaben nicht zu. Oder im Alltag geht diese für uns geöffnete, leuchtende Tür einfach unter.

Aber jedes Mal, wenn wir nicht durch eine Offene Tür gehen, lassen wir eine wichtige Möglichkeit in unserem Leben verstreichen. Eine Möglichkeit zur Weiterentwicklung. Eine Möglichkeit zur Veränderung. Eine Möglichkeit, auf unserem ganz eigenen Lebensweg in den nächsten Raum einzutreten.

Deshalb habe ich diese Webseite begonnen: Um dich und auch mich selbst zu ermuntern, uns auf diese Offenen Türen einzulassen.

Denn im Leben den Weg der Offenen Türen zu gehen ist nicht immer der einfachste Weg:

  • Es bedeutet, den eigenen Weg zu gehen und sich nicht davon abhängig zu machen, was andere für den „besten“ oder „richtigen“ Lebensweg halten.
  • Es bedeutet auch, unbegangene Wege zu risikieren – auch auf die Gefahr hin, in eine Sackgasse zu geraten oder einen Umweg zu machen.
  • Es bedeutet, sich selbst treu zu bleiben… Denn bei allen neuen Räumen, die wir betreten, sind wir doch im Herzen dieselbe Person. Und wir gehen durch die ganz speziellen Türen, die sich für uns als ganz spezielle Person auftun.
  • Im Leben durch Offene Türen zu gehen bedeutet auch, mutig genug zu sein für Richtungswechsel und für Lebenswege, die eben nicht immer gerade sind.
  • Es bedeutet, bei aller Angst und allem Zweifel doch freudig und mit Mut die Möglichkeiten in unserem Leben wahrzunehmen, die uns auf unserem persönlichen Lebensweg weiterführen.
  • Damit bedeutet es aber auch, all die anderen Möglichkeiten, die wir auch wahrnehmen könnten, loslassen zu können und uns stattdessen auf die zu konzentrieren, die für uns gemacht sind.
  • Es bedeutet, nicht überrascht oder zögerlich zu sein, wenn sich eine Tür an einer sehr unerwarteten Stelle für uns auftut. Nur weil ein neuer Raum nicht in der Richtung unseres bisherigen Lebensweges liegt, kann er trotzdem für uns genau die richtige, wichtige nächste Lebensphase bedeuten.
  • Den Weg der Offenen Türen zu gehen bedeutet nicht zuletzt, dankbar zu sein für die Möglichkeiten, die das Leben uns bietet – und unsere persönlichen Offenen Türen auch wahrzunehmen.

In diesem Sinne heiße ich dich herzlich hier auf meiner Webseite willkommen und auf deinem ganz persönlichen Weg der Offenen Türen.

Regine Becher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.