Geschenke für Menschen, die dir wichtig sind

(Beitrag zuletzt überarbeitet am 23.11.2017)

Alle Jahre wieder das Gleiche… Eigentlich wollte ich bis jetzt schon alle Weihnachtsgeschenke organisiert, besorgt und verpackt haben. Die Realität sieht leider ein bisschen anders aus, aber… wir haben ja noch ein paar Wochen. 😉

Eigentlich wäre es ja toll, wenn es bei Weihnachten wirklich nicht um Geschenke ginge, sondern um gemeinsame Zeit, um Rituale und gemeinsame Erlebnisse. Ich habe mir deshalb auch lange überlegt, ob ich hier überhaupt Ideen für Weihnachtsgeschenke aufschreiben soll.

Aber schlussendlich will ich dir mit Weg der Offenen Türen dein Leben auch ein Stück weit leichter und unbeschwerter machen. Und wahrscheinlich gibt es nun mal Menschen, denen du einfach gerne etwas schenken möchtest. Und ebenso wahrscheinlich gibt es Menschen, denen du wirklich etwas schenken solltest — denn schließlich geht es bei Weihnachten auch nicht darum, andere vor den Kopf zu stoßen. Und selbstgemachte Geschenke für alle sind in der Theorie eine tolle Sache — im echten Leben aber hat dein Tag nur 24 Stunden, und die Adventszeit ist sowieso schon vollgepackt mit tausend Dingen.

Und ich vermute mal, es geht dir wie mir… wenn ich sowieso schon im Stress bin, dann will mir die zündende Geschenkidee manchmal einfach nicht kommen…

Deshalb heute eine ganz praktische Alltagshilfe: Um dir die Adventszeit ein wenig leichter zu machen, findest du hier meine aktuelle Liste mit Geschenkideen unterschiedlichster Art. Da ist hoffentlich für jeden etwas dabei…

Und da es recht viele Ideen sind, kannst du mit diesen Links direkt in die entsprechenden Rubriken springen: 🙂

Alle Links in diesem Text sind sogenannte Werbepartner-Links. Das bedeutet, dass ich eine Provision bekomme, wenn du auf diese Links klickst und danach z.B. bei Amazon etwas kaufst.

Du kannst alle diese Dinge entweder in inhabergeführten Läden bei dir vor Ort erhalten und damit diese kleineren Läden stärken. Oder wenn du lieber online bestellen möchtest, dann freue ich mich, wenn du meine Links benutzt. Du unterstützt damit meine Arbeit, die hinter Weg der Offenen Türen steckt.

 

Kleine Motivationshilfe, auch als Adventskalender geeignet

In einer praktischen 24-er Verpackung (und somit auch als Adventskalender bestens geeignet) ist die „Arznei“ Lutherol:

Passend zum Lutherjahr ist Lutherol eine Tablettenverpackung mit 24 Sprüchen und Anregungen von Martin Luther*. Entweder täglich zu öffnen, oder bei Bedarf.

Preislich ist dieses „Breitband Theologicum für Geist und Seele“ auch gut als kleines Mitbringsel geeignet, für den Grabbelsack (oder schreibt man das Krabbelsack??), oder für das Weihnachtswichteln in der Firma.

Wenn Lutherol zu theologisch ist, dann gibt es in der gleichen Aufmachung auch noch Relax forte: 24 Entspannungshilfen für Körper, Geist und Seele* und Glück: 24 Vitamine für alle Lebenslagen*.

 

Futter für die grauen Zellen

Die Meinungen über Puzzles sind ja sehr geteilt. Manche lieben sie (ich zum Beispiel). Andere finden es einfach nur öde, vor einem Berg voller kleiner, durcheinander gemischter Teile zu sitzen.

Aber wenn du Puzzle-begeisterte Freunde oder Verwandte hast, dann liegst du mit einem Puzzle als Geschenk garantiert nie falsch.

Ein schönes (und nicht zu schweres) Puzzle ist das „Magische Bücherregal“ von Ravensburger*. Es hat zwar 1000 Teile, ist aber durch die sehr unterschiedlichen Farben und Formen deutlich leichter als ein durchschnittliches Puzzle dieser Größe. Das Motiv ist einfach nett und passt gut für Erwachsene oder für größere Kinder.

Die wunderschönen und WIRKLICH schweren Puzzle mit Motiven von M.C. Escher* gibt es leider nur noch antiquarisch zu unverschämt hohen Preisen. Für echte Puzzle-Fans sind diese Puzzles ein Traum. Falls du also irgendwo noch eins davon erhalten kannst…

Puzzles sind übrigens eins der Dinge, bei denen es sich lohnt, Markenqualität zu kaufen: Nichts ist nervtötender als vor einem Puzzle aus dünnster Pappe zu sitzen, bei dem sich die Teile schon in der Packung verbogen haben und die so schlecht gestanzt sind, dass sie nie richtig halten.

So. Das musste ich als leidenschaftliche Puzzlerin jetzt einfach mal loswerden! 🙂

Eine ganz andere Anregung für die grauen Zellen ist das Spiel „Da Vinci Code“ von Winning Moves*. Super-einfache Spielregeln, kurze Spieldauer und man kann es auch noch gut mal irgendwohin mitnehmen. Da Vinci Code ist ein Spiel für alle, die gern logisch denken — es hat aber auch genügend Zufallselemente, so dass der Spielausgang immer wieder spannend ist. Hier können auch schon größere Kinder und Jugendliche mitspielen.

(Hinweis: Da Vinci Code scheint im Moment (November 2017) wenigstens bei Amazon vergriffen zu sein. Vielleicht kannst du es aber im örtlichen Spielwarenhandel noch erhalten. Das Spiel ist einfach zu gut, um es hier aus der Liste zu nehmen…)

Ein tolles Spiel für strategische Schnelldenker ist auch Uluru* von Kosmos. Es gilt, Figuren möglichst schnell in die bestmögliche Reihenfolge zu bringen. Dabei ändern sich die Regeln für die Reihenfolge von Runde zu Runde, es ist also immer neues Nachdenken gefragt. Das Setting des Spiels (eine Traumwelt der Aborigines mit Traumtieren) macht Uluru zusätzlich zu etwas Besonderem.

Uluru ist für Kinder ab 8 ausgewiesen, aber das finde ich ehrlich gesagt fast noch zu früh. Es gibt zwar die Möglichkeit, unterschiedliche Schwierigkeitsstufen für verschieden starke Spieler zu nutzen, aber der wirkliche Spielspaß dürfte bei den meisten Kinder erst ab 10 oder später aufkommen — also eher ein Spiel für Erwachsene oder Familien mit Jugendlichen.

 

Anregungen zum Weiterentwickeln und Weiterdenken

Die Wochen um Weihnachten und zu Beginn eines neuen Jahres laden uns irgendwie immer dazu ein, noch mal in uns zu gehen… über unsere Ziele nachzudenken… und Vorsätze für’s neue Jahr zu fassen. Hierbei kannst du liebe Menschen mit dem passenden Buch unterstützen.

Drei meiner derzeitigen persönlichen Favoriten sind:

 

Abschalten, Lachen und einfach mal was Schönes tun

Wahrscheinlich gibt es so viele unterschiedliche Wege, sich zu entspannen, wie es Menschen gibt. Deshalb habe ich hier für dich Anregungen unterschiedlichster Art gesammelt — ich hoffe, dass auch für die Menschen um dich herum etwas dabei ist (oder vielleicht sogar für dich selbst?)…

Einer der zeitlosen Klassiker und immer wieder schön ist „Der kleine Prinz“ von Antoine de Saint-Exupéry*. Dieses Buch sollte wirklich in jedem Haushalt stehen! Besonders toll finde ich diese Pop up-Ausgabe*, bei der sich auf jeder Seite etwas dreht, bewegt oder in die Höhe ragt. Dadurch wird die Geschichte noch einmal sehr viel lebendiger, und das Lesen macht richtig Spaß.

Allerdings ist der Kleine Prinz recht nachdenklich, und es gibt Situationen im Leben, da braucht es eher etwas zum Lachen oder wenigstens zum Schmunzeln. Zumindest geht mir das manchmal so… 😉

Sehr geeignet für leidgeprüfte Eltern sind die Comics von Calvin und Hobbes*. Die Geschichten des kleinen Jungen Calvin mit seinem Stofftiger Hobbes sind einfach unglaublich witzig und hinterlassen irgendwie immer das erleichternde Gefühl, dass man es doch so schwer gar nicht hat… 😉

Nicht zu unterschätzen ist auch der Unterhaltungswert guter Comic-Klassiker. Zu meinen persönlichen Favoriten gehören z.B. „Asterix bei den Schweizern“*, „Lucky Luke reitet für die 20er Kavallerie“* (übrigens ebenso wie die alten Asterix-Bände von Goscinny) und Tim und Struppi: Das Geheimnis der Einhorn*. Vielleicht braucht ja in deinem Freundeskreis jemand grade ein bisschen Aufmunterung und einen Grund zum Lachen?

Für alle, die es gerne etwas aufregender haben, gibt es z.B. die Original-Romane von Kathy Reichs, die die Grundlage für die erfolgreiche Krimiserie „Bones“* über eine forensische Pathologin sind, die gemeinsam mit ihrem Partner vom FBI Mordfälle aufklärt. Allerdings unterscheiden die Figuren und die Geschichte in den Büchern deutlich von der Fernsehserie. (Achtung: Die Bücher sind nichts für zartbesaitete Menschen, weil sie teilweise sehr ins Detail der pathologischen Arbeit gehen.)

Und zu guter letzt noch eine Empfehlung für die gute Freundin, die gerade eine schwierige Zeit durchmacht und einfach mal eine Geschichte braucht, die garantiert gut ausgehen wird: Die Romane von Susan Elizabeth Philips* sind leicht, unterhaltsam und gut geschrieben. Und manchmal darf es ja auch einfach ein Abend sein, an dem wir uns nicht geistig oder seelisch oder sonstwie herausfordern, sondern uns einfach nur ganz schnulzig unterhalten lassen… 😉

 

Die Klassiker — glückliche Erinnerungen

Es gibt Spiele, die hat fast jeder früher mal gespielt. Du weißt schon, als wir noch jung waren. 😉 Und wer sagt denn, dass wir als Erwachsene nicht an diese „guten, alten Tage“ anknüpfen können – und wenn es nur mit einem Spieleabend ist?

Eins dieser Spiele ist das gute alte Risiko. Früher gab es da ja eine Version, und dann gelegentlich, so höchstens alle paar Jahre, mal eine behutsame Neu-Ausgabe. Das klassische Risiko gibt es immer noch, und zwar inzwischen in einer 2016er-Edition*.

Zusätzlich gibt es aber auch Risiko-Varianten für Fans unterschiedlichster Filme und Bücher: Die Auswahl reicht vom Herr der Ringe-Risiko* über ein Star Wars-Risiko* bis hin zu Risiko: Game of Thrones*.

Wenn dir das jetzt schon zu viele Entscheidungsmöglichkeiten sind, dann bleibt als Alternative für Fans von Strategiespielen natürlich immer noch der alternative Klassiker Stratego*. 😉 Das scheint eins der wenigen Dinge auf dieser Welt zu sein, an denen der Star Wars-Hype vorübergezogen ist…

Ein weiterer Klassiker, der immer noch aktuell ist, ist Monopoly. Auch hiervon gibt es inzwischen gefühlt 147 unterschiedliche Editionen. Von der Grafik her mag ich ja immer noch das klassische Monopoly*, aber vielleicht ist das auch einfach nur eine Sache der Gewohnheit?

Eine echte Runde Monopoly kann ja eine ganze Weile dauern. Bei den Sonderausgaben ist das teilweise anders. Ich habe das Star Wars-Monopoly* selbst schon gespielt, und (abgesehen von den Bezügen zu Star Wars) ist es schon deutlich anders. Die Spielregeln sind stark vereinfacht, und die Spielrunden sind auch nicht mehr abendfüllend. Für echte Monopoly-Fans ist das wahrscheinlich eine Enttäuschung — der Reiz des Spiels geht schon etwas verloren. Für Star Wars-Lieberhaber, für eine schnelle Runde oder für Familien ist das Star Wars-Monopoly aber durchaus eine interessante Möglichkeit.

 

Zum Bauen und Basteln

Wer sagt, dass immer nur die Kinder Spaß beim Zusammenbauen, Aufbauen und Ausprobieren haben dürfen?

Lego ist auch für „große Kinder“ ein tolles Geschenk (und ganz sicher nicht nur für Männer!).

Die Packungen der Lego Architecture Serie enthalten einzelne Gebäude oder Stadtansichten, z.B. den Lego Architecture Eiffelturm für Paris-Lieberhaber*, oder die Skylines von Venedig für Italien-Fans* oder von New York für USA-Reisende*.

Auch Lego Technik ist beileibe nicht nur etwas für Kinder. Es gibt die großen Packungen für Liebhaber wie z.B. den Schaufelradbagger*, aber auch die kleineren Packungen wecken viele Kindheitserinnerungen und machen Spaß beim Aufbauen. Manche Modelle wie der Rennwagen lassen sich sogar mit zusätzlichen Paketen motorisieren*. (Den Rennwagen habe ich übrigens selbst schon aufgebaut und kann bestätigen, dass es Spaß macht…)

Ein weiterer Klassiker, den viele von uns noch aus unserer Jugend kennen, ist Fischer Technik. Von Fischer Technik gibt es einige Experimentierkästen und Starterpacks, die sich eher an Kinder richten. Aber es gibt auch genügend Kästen, die stundenlangen Spielspaß für Erwachsene bieten. Besonders die Kugelbahnen in der Serie Fischertechnik Dynamic haben einen fast hypnotischen Charakter und sind in verschiedenen Preislagen erhältlich: von Dynamic M* über die Fischertechnik Kugelbahnen L* bis hin zu den größten Packungen Dynamic XL*.

Mein ganz persönlicher Favorit in der Kategorie „Bauen und Basteln“ ist aber Cuboro, die Kugelbahn für Erwachsene oder größere Kinder. Es besteht eigentlich „nur“ aus Holzwürfeln mit Rinnen und Röhren, die zu beliebig komplexen Kugelbahnen zusammengesetzt werden können. Cuboro ist einfach aufzubauen, sehr flexibel und wirklich anregend. Vor diesem Kasten zu sitzen und nichts zu bauen ist eigentlich fast nicht möglich. 😉

Leider sind die Cuboro-Bahnen auch nicht ganz billig. Dafür ist das eine Investition für’s Leben, denn kaputt gehen kann eigentlich nichts. Und die Bahnen können nach und nach mit Sondersteinen und Zusatzpackungen ergänzt und ausgebaut werden. Aber selbst in der Grundausrüstung ist schon stundenlanger Spaß garantiert: Cuboro Basis* und Cuboro Standard*.

(Hinweis: Die Basis-Pakete sind derzeit (November 2017) zumindest bei Amazon vergriffen bzw. nur zu einem sehr hohen Preis erhältlich, aber vielleicht kannst du sie anderswo noch erhalten. Es lassen sich aber auch die Zusatzpakete miteinander zu einer vollständigen Kugelbahn kombinieren. Nur musst du dann darauf achten, wieviele Steine sie enthalten, denn mit nur 6 Steinen kommst du natürlich nicht weit. Ich hoffe aber, dass auch die Basispakete demnächst wieder erhältlich sind.)

Von Cuboro gibt es übrigens auch eine nette kostenlose App mit Rätseln, z.B. hier im Google Play Store oder hier bei Itunes, oder einfach nach „Cuboro Riddles“ suchen.

Passend zu dieser App ist seit neuestem auch das Strategiespiel „Cuboro Tricky Ways“ erhältlich, bei dem man durch geschicktes Kombinieren von Steinen möglichst lange Bahnen bauen muss. Cuboro Tricky Ways gibt es in der klassischen Holzvariante* oder (deutlich günstiger) als Cuboro Tricky Ways Fasal aus nachwachsenden Rohstoffen*.

Es gibt auch ein Cuboro-System „Cugolino“ speziell für Kinder. Aber selbst kleinere Kinder können auch schon unbesorgt mit dem Cuboro-Kästen für Erwachsene spielen, sobald sie keine Murmeln mehr in den Mund nehmen. Viele der Feinheiten sind für kleinere Kinder zwar noch zu komplex, aber die Klötzchen zu stapeln und Murmeln durch die Rinnen und Tunnel zu schieben hat unseren Kindern schon sehr früh Spaß gemacht. Mit dieser Kugelbahn kann also wirklich die ganze Familie bauen.

 

Dinge für’s kommende Jahr

Zu guter letzt der Ausblick auf’s neue Jahr… Kalender gibt es ja wie Sand am Meer, aber manche sind einfach etwas Besonderes.

Für Hobby-Astronomen, Sternengucker und Himmelsliebhaber immer wieder schön ist das „Kosmos Himmelsjahr“*. Tolle Bilder und gut verständliche Erklärungen zum Sternenhimmel, übersichtlich nach Monaten geordnet!

Und für Katzenfreunde fast schon ein Klassiker ist der Literarische Katzenkalender*. Der Titel ist hier eigentlich selbsterklärend…

Ein toller Kalender (nicht nur) für Frauen ist „Ich bin Ich – Kalender 2018: Gedanken berühmter Frauen“*. Er enthält in sehr schöner Aufmachung für jede Woche das Portrait und die Gedanken einer Frau, die auf ihrem Gebiet Großes geleistet hat. Dabei sind sehr bekannte Namen, aber auch unbekanntere.

Eine ganz andere Möglichkeit der „Vorschau“ auf’s kommende Jahr bietet sich für leidenschaftliche Gärtner… Nichts ist schöner, als im Winter schon in den Garten-Ideen für’s nächste Jahr zu schwelgen. Zwei meiner liebsten Gartenbücher sind das umfangreiche „Der Biogarten“ von Marie-Luise Kreuter* mit allem, was man über biologisches Gärtnern wissen muss, und „Gärten intelligent planen und gestalten“ von Brigitte Kleinod* für alle, die einen Garten neu anlegen oder umplanen möchten.

Und zum Schluss…

Ich hoffe, bei diesen Ideen waren auch Anregungen für dich und deine Lieben dabei! Weitere Ideen für selbstgemachte Geschenke habe ich hier für dich gesammelt. Und Geschenkideen speziell für Eltern und für Kinder findest du auch auf meiner Webseite „Stöcke und Steine“.

Hast du selbst noch weitere Anregungen oder Geschenkideen? Dann teile sie doch einfach hier in einem Kommentar mit uns.


* Alle Links in diesem Text sind sogenannte Werbepartner-Links. Das bedeutet, dass ich eine Provision bekomme, wenn du auf diese Links klickst und danach z.B. bei Amazon etwas kaufst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.